Translate

Dienstag, 1. Mai 2012

Da Goatn Schwedische Bank und Flechtwerk

Das ist der Rahmen in Ochsenblutrot

das wird die Sitzfläche

Die schwedische Sitzbank

So siehts von oben aus
Die Weidenäste sind gefakte Fächer
In Sinzing wirds jetzt etwas farbig. Die Sitzbank aus dem Reaktionsholz bekommt langsam fertige Formen,












auch wenn es angesichts der ungenauen Hölzer und des schiefen Bodens schwierig bis unmöglich ist eine genau waagrechte Fläche zu produzieren. Auch die Sitzbretter haben sich offensichtlich etwas verzogen und die Eisenklammern, die Sitzfläche und Rahmen auf Abstand halten sollen sind auch unterschiedlich stark eingedellt. Schwedisch ist an der ganzen Bank nur die Farbauswahl von Bondex, also Ochsenblutrot und silbergrau, genauso wie die Landhäuser in Schweden in den kitschigen Sonntagabendfilmen gestrichen sind.
 Die Flächenfüller aus Weiden und Eschenästen sind bereits einmal gestrichen, ich werde sie aber erst morgen anschießen, heute am feiertag wollte ich nicht mit Kompressor und Schussapparaten loslegen.

So siehts jetzt von Innen aus
Die Beine an der Sitzbank werden noch mit PU-Leim verklebt, PU-Leim quillt richtig gut auf und schließt daher einige Problemstellen.....auch wenn die Bank sicherlich nichts für die Ewigkeit ist. Allerdings helfen hier die Bondexfarben doch ein Stück mit, ich hoffe also, dass das Verfallsdatum noch ein paar Jahre in der Zukunft liegt.
Die restlichen Flechtflächen möchte ich noch in dieser Woche mit frischem Material schließen, wenn ich noch lange warte, dann muß ich bis zum Herbst pausieren, weil im Moment mit Kraft der Austrieb einsetzt und ich dann jeden einzelnen Flechtzweig von mehreren Nebenästen befreien muß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen